Mittwoch, 2. November 2011

Feed Submitter trägt RSS-Feeds ein














Frankfurt am Main (feed-submitter – blog-welt) - Für Suchmaschinenoptimierung wurden in den letzten Jahren RSS- und Blogverzeichnisse immer wichtiger. Mittlerweile gibt es etliche Dutzend unterschiedlicher RSS-Verzeichnisse alleine in Deutschland. Für Suchmaschinenoptimierer wird es immer aufwändiger, die eigenen RSS-Feeds in die einzelnen Verzeichnisse einzutragen. Dabei lohnt sich der Eintrag, denn mit kleinen Textsnippets lassen sich so schnell Backlinks auf den neusten Content einer Webseite erzielen. Gerade, wenn man mehrere Dutzend Webseiten betreut, wird das Eintragen jedoch zu einer lästigen Arbeit.

Der Feed Submitter mit der Internet-Adresse http://www.feed-submitter.net unterstützt neuerdings Suchmaschinenoptimierer bei ihrer Arbeit. Die kostengünstige Software (in der Beta-Phase kostet der Zugang nur 14,95 Euro pro Jahr) verwaltet Feeds und trägt sie automatisch in die unterschiedlichen RSS-Verzeichnisse ein. Man erstellt einfach eine neue Aufgabe („Task“) und weist dieser so viele RSS-Feeds wie man möchte zu. So kann man beispielsweise alle RSS-Feeds einer Webseite (beispielsweise mit den Feeds unterschiedlicher Produktkategorien) als einen Task behandeln.

Nachdem man die Feeds zugewiesen hat, indem man die jeweiligen URLs eingegeben hat, wählt man die Kategorien aus, zu denen die Feeds eines „Tasks“ passen. Automatisch werden daraufhin diejenigen RSS- Verzeichnisse angezeigt, in welche man seinen Feed eintragen kann. Nachdem man diese ausgewählt hat und einige notwendige Angaben, wie beispielsweise seinen Namen oder seine Email-Adresse gemacht hat, kann man die Aufgabe starten. Nach und nach werden nun Feeds in die ausgewählten RSS-Verzeichnisse eingetragen.